Ein sattgrüner Rasen ist wohl der Traum eines jeden Gartenbesitzers. Doch eines steht Ihnen hierbei immer im Weg: die aufwändige Pflege! Denn damit der Rasen auch tatsächlich frisch und grün bleibt, benötigt er eine Menge Umsicht. Hierfür fehlt Ihnen unter Umständen aber einfach die Zeit. Während Sie sich also viel Mühe geben, sehen Sie gerade im Hochsommer einen Halm nach dem anderen braun werden. Das muss jedoch nicht sein. Denn es gibt heute innovative Gadgets, welche Sie effektiv bei der Rasenpflege unterstützen. Dadurch sparen Sie sich viel Zeit und Kraft, während Sie schlussendlich von einem schönen Rasen profitieren. So kann der Sommer kommen.

Kraft und Zeit bei der Rasenpflege sparen

Einmal wöchentlich mähen – im Hochsommer sogar zweimal. Dazwischen sollen Sie auch noch täglich den Rasen bewässern und ab und zu düngen. Da vergeht Ihnen vielleicht auch mal die Lust oder Sie haben schlichtweg keine Zeit dafür. Immerhin arbeiten Sie mitunter auch im Sommer. Darüber hinaus soll Ihr Garten gerade im Sommer nicht in Unkraut untergehen. Die gute Nachricht: Sie können die Zeit rund um die Rasenpflege ab jetzt als Freizeit nutzen. Denn innovative Gadgets, wie Mähroboter und Bewässerungsanlage nehmen Ihnen anstrengende Arbeit ab. Der Mähroboter fährt beispielsweise eigenständig aus und mäht Ihren Rasen einwandfrei. Dabei meistert er auch Unebenheiten, während er außerdem bei jedem Wetter gute Arbeit leistet.

Sie können ihm also bequem und entspannt bei der Gartenarbeit zusehen. Denn Mähroboter arbeiten nahezu geräuschlos und werden einfach an der Ladestation aufgeladen. Nach der Verwendung wandert er in die Mährobotergarage, welche zudem als strukturierendes Element in Ihrem Garten agieren kann. Besonders vorteilhaft ist es außerdem, dass Sie den Mähroboter einfach per App und somit auch von jedem Ort aus steuern können. Dasselbe gilt für die Bewässerungsanlage, welche Ihnen die Bewässerung Ihres Rasens ganz einfach abnimmt.

Mährobotergarage

Moderne Mähroboter nehmen Ihnen Arbeit ab und sorgen für eine hochwertige Rasenpflege

Zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Rasen mähen und pflegen gleichzeitig

Bei der Rasenpflege ist es besonders ratsam, auf das sogenannte Mulchen zu setzen. Bei diesem wird der gesamte Rasenschnitt wieder auf der Fläche verteilt. Setzen Sie also auf einen speziellen Mulchmäher, können Sie den Rasen kürzen und pflegen gleichzeitig. Denn durch den herabfallenden Rasenschnitt bildet sich wertvolles Humus. Hier haben verschiedene Insekten, Würmer und Mikroorganismen Ihre Fühler im Spiel. Es ist jedoch wichtig, dass nur mit speziellen Geräten gemulcht wird, da normale Rasenmäher meistens zu große Rasenschnitte abgeben. Die gute Nachricht: Mähroboter sind in der Regel auch zum Mulchen geeignet.

Sparsam und smart: Gartenanlage mit Regenwassertank

Gadgets für Ihre Gadgets? Setzen Sie auf eine Gartenanlage zur automatischen Bewässerung Ihres Rasens, können Sie zudem Wasser sparen. Dies funktioniert mit einem Regenwassertank, welcher im Erdreich integriert werden kann und das Regenwasser aufsammelt. Gleichzeitig funktioniert die Bewässerungsanlage über das Wasser im Tank. So sparen Sie wertvolles Trinkwasser, Zeit und Arbeit.

Dieser Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:

Anspruchsvolle Gestaltung Ihres Vorgartens